Werte und Diversität

"Kinder sind Ko-Konstrukteure von Wissen, Identität, Kultur und Werten"

Wertebildung ist ein wichtiger Bestandteil der Bildungsarbeit in pädagogischen Berufen, denn Werte entstehen in der Begegnung mit Menschen. Grundlegend für die Wertebildung ist, dass sich PädagogInnen der Werthaltungen der Kultur, in der sie leben, ihrer eigenen Wertvorstellungen, der Werte der Bildungseinrichtung sowie der Werthaltungen der Kinder und Familien bewusst sind.

In der Interaktion mit den Kindern werden Werte primär über Normen und Regeln vermittelt und erlebbar gemacht. Im pädagogischen Team und im Rahmen der Bildungspartnerschaft mit Eltern und Erziehungsberechtigten werden Wertvorstellungen und Werthaltungen hingegen auch direkt thematisiert.

Wie Wertebildung und Bewußtsein für Diversität in der pädagogischen Arbeit  praktiziert werden kann, ist Inhalt dieses Seminars. Es bietet die Möglichkeit, die eigene Arbeit mit ihren spezifischen Herausforderungen zu reflektieren und neue Impulse, Anregungen und Tipps für die Wertebildung im pädagogischen Umfeld zu bekommen.

Es kommen diverse kreative Methoden als auch Malen und Zeichnen, Erleben in der Natur,  Musik und Tänze verschiedener Kulturen zum Einsatz.

Bildungsschwerpunkte

  • Werteverständnis im pädagogischen Bereich: Europäische Union, Bundesverfassung, Bildgungspläne
  • Pädagogische Orientireungen und Werteverhalten - Rituale und Gewohnheiten
  • Werte, Normen und Regeln in der pädagogischen Arbeit
  • Pädagogische Haltung und Mobbingprävention

Bildungsziele

  • Respekt vor der Sicht des Anderen und seinen Entscheidungen - Toleranz und Offenheit entwicklen
  • Achtsamkeit und Verantwortung für sich selbst, für andere und für die Natur entdecken
  • Respekt vor der Selbstbestimmung, Autonomie und Freiheit des Einzelnen erfahren
  • Empathie und Zuwendung als Grundlage für Gemeinschaft und Freundschaft ausbilden

Termin:

Sonntag, 22.11.2020

Zeiten:

 9:30–16:30 Uhr

TN-Anzahl:

6 - 14

Kursort

Kre:ART, Wegscheid 7, 3500 Krems

Kursgebühr:

€ 110,00

Dozentin: Monika Hruschka-Seyrl

Lehrgangsleitung

Kindergarten- und Hortpädagogin, ehem. Kindergartenleiterin des Betriebskindergarten der Wirtschaftsunversität, Managmentausbildung für LeiterInnen, Kreativ- und Kulturpädagogin, Spiel- und Theaterpädagogin, Erwachsenenbildnerin seit 1997, Konzeption und Durchführung Lehrgang Reggio-Pädagogik seit 2005. Referentin und pädagogische Fachberaterin im Bereich Reggio-Pädagogik, sowie pädagogische Qualitätsentwicklung, Österreichische Repräsentantin im internationalen Netzwerk Reggio Children, Gründerin Kre:ART Kreativraum Krems.