Kre:ART – Projekte im öffentlichen Raum

Eine Stadt ist ein komplexes System von Beziehungen, die sich auf vielen Ebenen kreuzen. Eine Stadt wächst und verändert sich. Sie ist ein Organismus, der maßgeblich von den Menschen gestaltet wird, die in ihr leben. Kinder sind ein wesentlicher Teil einer Stadt. Auf ihre Eindrücke, Ideen und Reflexionen wird jedoch im Normalfall wenig geachtet, Kinder eben.

Junge Menschen haben Ihre eigene Sichtweise der Stadt, ihrer Elemente und deren Bedeutung. Kinder und Jugendliche sind die Zukunft von Städten. Im Projekten im öffentlichen Raum lernen sie nicht nur ihre Stadt auf ganz spezielle Weise kennen, Erwachsene erfahren auch wie die Stadt von ihnen wahrgenommen wird.  

Kre:ART Projekt 2019  - Rund um den Simandlbrunnen 

Im Zentrum des Projekts „Kinder und ihre Stadt - Rund um den Simandl!“ steht das Thema Identifikation. Wie sehen Kinder ihre Stadt, was fällt ihnen beim Simandl-Brunnen, auf? Welche Geschichten stehen dahinter? Auf welcher historischen Grundlage wurde diese Plastik errichtet? Das Projekt steht sowohl inhaltlich als auch methodisch in Beziehung zum Stadtentwicklungskonzept Krems 2030. 

Kre:ART Projekt 2018 - Steine im Weg - Steinige Wege

Kinder und Steine gehören zusammen. Mit der Begegnung von Steinen werden Kinder in seiner Vielfalt und Unterschiedlichkeit konfrontiert. Kein Stein gleicht dem anderen - so wie kein Mensch dem anderen gleicht. Wesentlich ist, dass Kinder schon von früh an lernen mit Steinen umzugehen und Verantwortung zu übernehmen. Es liegt in jeder Hand, ob der Stein zur Waffe oder zum Gestalten von bedeutenden Werken verwendet wird.

Kre:ART Projekt 2017 - Wunderwelt Papier

Innerhalb der Nachhaltigkeitstage 2015 wird Papier in seiner Unterschiedlichkeit und Vielfalt im Satdtpark Krems angeboten. Vom Reißen, Schneiden, Falten bis zum Schattenspiel entstehen unterschiedliche Werke und Prozesse zwischen Menschen im Alter von 1 - 99 Jahren.  Kinder, Jugendliche und Erwachsene  werden angehalten, diese Ressourcen zu respektieren, sie als wertvoll und als „intelligente Materialien“ mit enormen schöpferischen Möglichkeiten zu erfahren. 

Kre:ART Projekt 2016 – Mitteilungen an die Erde

Erwachsene und Kinder sind eingeladen in kreativer Umsetzung eine „Mitteilung für die Welt“ in Form von Bild und Text zu gestalten. Es ist eine Einladung durch die Mitteilungen für den Planeten Erde Kinder und Erwachsene für die Themen der Nachhaltigkeit zu sensibilisieren. Ausstellung im öffentlichen Raum und in der Kre:ART Innerhalb der Aktionstage Nachhaltigkeit 2016.

Kre:ART Projekt 2015 - 100 Sprachen - 100 Gesichter

100 Recycling–Boxen entlang der Kremser Fußgängerzone laden zum Fühlen, Staunen, Legen und Reden ein. Wertloses Material führt zu wertvollen Begegnungen und sorgt für Überraschungen für Menschen von 0–100 Jahren. Im Dialog mit Material kommt es im Rahmen des interkulturellen Festes zu überraschenden Ergebnissen. 

Kre:ART Projekt 2014 - Fenster und Türen - Kinder ko-kunstruieren ihre Stadt

Kinder und Jugendliche lernen nicht nur ihre Stadt auf ganz spezielle Weise kennen, Erwachsene erfahren auch wie Krems von ihnen wahrgenommen wird. Im Rahmen des von KulturKontakt Austria geförderten Projekts „Fenster und Türen – Kinder ko-konstruieren ihre Stadt“ wurden Kremser Kinder und Jugendliche StadtforscherInnen und KünstlerInnen. Ausgezeichnet vom Bildungsministrium für Unterricht und Kunst.

Kre:ART Projekt 2013 - Kinderstation Landesklinikum Krems

Auf der Kinderstation Landesklinikum Krems wird ein Kre:ART Kreativraum eingerichtet und Restmaterialien aus dem Krankenhaus als kreative Ressource verwendet. Kre:ART Kreativraum Kinderstation Krems bietet vielfältige Möglichkeiten der Interaktion und Kommunikation, ist Ort der Begegnung außerhalb des therapeutischen Settings.